RETTET DAS «SPIEZERLI»


Januar 2021

 

Die Coronavirus-Pandemie hat auch das «Spiezerli» gebremst. Nicht ausgebremst, aber verzögert. Die Arbeiten mussten wegen der engen Platzverhältnisse umorganisiert werden. Erschwerend kam hinzu, dass Spezialisten zum Teil aus Österreich anreisen müssen. Alle Beteiligten sind jedoch zuversichtlich, dass der Schraubendampfer aus dem Jahr 1901 bald als sympathisches Bijou ausläuft: zuerst zu Probe- und Ausbildungsfahrten, dann zu Einweihungsfahren und im Laufe des Sommer 2021 auch für die vielen Freunde aus nah und fern. 

  

David-André Beeler

Präsident Freunde der Dampfschifffahrt Thuner- und Brienzersee

 

Der Umbau des "Spiezerli" in Bildern.

 


Der Schraubendampfer, wie er 1901 gebaut wurde.

 


Das «Spiezerli» ist mit Jahrgang 1901 das älteste noch erhaltene Schiff in der Flotte der BLS. 2007 wurde das Schiff nach vielen Umbauten bis hin zum Motorschiff ausser Betrieb genommen. Nun soll der letzte verbliebene Schraubendampfer als einzigartiger Zeitzeuge wieder auf dem Thunersee verkehren. Es wird eine neue Dampfmaschine gebaut, so dass die zweite Jungfernfahrt voraussichtlich im Winter 2019 stattfindet.


Folgen Sie uns auf Facebook: www.facebook.de/Dampferfreunde