RETTET DAS «SPIEZERLI»


Erste Umdrehungen der «Spiezerli»-Dampfmaschine

17. September 2019

 

Der Testlauf der neu gebauten Dampfmaschine für das "Spiezerli" war erfolgreich. Die Maschine ist nun in der Werft in Thun. Die auf Frühling 2020 geplante Wiederinbetriebnahme rückt somit ein grosses Stück näher. Bei diesem unvergleichbaren und herausfordernden Projekt  sind aber nach wie vor einige Hürden zu meistern. Finanziell fehlen noch 0.5 Mio. Franken - jede Spende zählt.

 

Die neu gebaute Dampfmaschine für das DS Spiez wurde ein erstes Mal getestet - vorerst noch mit Druckluft. Sie wurde am 16. September in der Werft in Thun angeliefert und nun ins Schiff eingebaut. Anders als auf den Raddampfern Lötschberg und Blümlisalp sind die Zylinder V-förmig angeordnet. Das hängt mit dem knappen Platz auf dem DS Spiez zusammen. Die Zylinder haben je einen Durchmesser von 200mm und einen Hub von 300mm. Sie arbeiten mit überhitztem Dampf (16 bar/420°C) und verbrauchen bei 250 Umdrehungen pro Minute eine Tonne Dampf pro Stunde. Der Dampfkessel wir mit Öl geheizt. Er fasst 2400 Liter Wasser.

 

Es ist geplant, die Arbeiten an diesem einzigartigen Zeitzeugen im Winter 2020 abzuschliessen und dann Ausbildungsfahrten zu starten. Die Jungfernfahrt ist im Frühling 2020 vorgesehen. Das "Spiezerli" wird vor allem als Charterschiff im Einsatz stehen und soll mit gelegentlichen Publikumsfahrten auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

 

Finanziell fehlt noch die letzte halbe Million. Wir sind darum auf jede Spende angewiesen.

 

«Dürfen wir Sie bitten, nach Ihren Möglichkeiten einen Zustupf zu spenden: Zeigen wir, dass wir auch die letzte halbe Million für unser Schiff zusammenbringen. Herzlichen Dank!»

 

David-André Beeler

Präsident Freunde der Dampfschifffahrt Thuner- und Brienzersee

 

Der Umbau des "Spiezerli" in Bildern.

 


Der Schraubendampfer, wie er 1901 gebaut wurde.

 


Das «Spiezerli» ist mit Jahrgang 1901 das älteste noch erhaltene Schiff in der Flotte der BLS. 2007 wurde das Schiff nach vielen Umbauten bis hin zum Motorschiff ausser Betrieb genommen. Nun soll der letzte verbliebene Schraubendampfer als einzigartiger Zeitzeuge wieder auf dem Thunersee verkehren. Es wird eine neue Dampfmaschine gebaut, so dass die zweite Jungfernfahrt voraussichtlich im Winter 2019 stattfindet.


Folgen Sie uns auf Facebook: www.facebook.de/Dampferfreunde